Monatlich werden bis zu 10 Psychotherapieplätze von der ÖGK-S und analog von der BVAEB-S und der SVS als Sachleistungskontingente für Paar-, und Familienpsychotherapie vergeben.

Wird die Behandlung als Sachleistung von der ÖGK Salzburg, BVAEB öffentlich Bedienstete und SVS bewilligt, hat die Patientin/der Patient pro Stunde nur eine Kostenbeteiligung im Ausmaß von entweder 20% oder 10% des Kassentarifes für Paarpsychotherapie (derzeit 83,60 Euro) zu entrichten. Bei der ÖGK Salzburg sind die 20% direkt an die Vertragstherapeutin/ den Vertragstherapeuten zu bezahlen, bei der BVAEB öffentlich Bedienstete sind die 10% ebenfalls direkt an die Vertragstherapeutin/ den Vertragstherapeuten zu bezahlen. Bei der SVS werden die 20% von der SVS direkt mit den Patienten verrechnet. Diese Kostenbeteiligung ist gesetzlich verankert. Bei Minderjährigen entfällt der Kostenbeitrag.

Eine Ausnahme dieser Kostenbeteiligung gilt für jene Fälle, in denen der Patient/die Patientin die WS-Kriterien erfüllt: Dann entfällt diese gänzlich oder teilweise und wird vom Land Salzburg getragen.

Paarpsychotherapien können zusätzlich zu Einzelpsychotherapien beantragt und bewilligt werden.

Weiterführende Themen:
Mehr Information Einzelpsychotherapie als Sachleistung für wirtschaftlich Schwache
(WS-Regelung für Versicherte der ÖGK Salzburg und der BVAEB Salzburg)

Mehr Information Antragsformulare


Faadback Kontaktdaten:
Engelbert-Weiß-Weg 10
9. Stock, Zimmer 901
A-5020 Salzburg

Tel.: +43 662 8889-1811, 1812 und 1813
Mail: office@arge-psychotherapie.at
Web: www.arge-psychotherapie.at

Detaillierte Kontaktdaten & Lageplan